Podcasts

Wie ist es, auf der anderen Seite der Grenze zu arbeiten oder Geschäfte zu machen? Bereichernd? Chancen? Dilemmata? Was müssen Sie beachten? In dieser Serie werden wir es gemeinsam mit Bewohnern aus der Grenzregion entdecken.

1. Stadtrat Arjan Kampman (Enschede)

In der ersten Folge sprechen wir mit dem Stadtrat Arjan Kampman von der Gemeinde Enschede. Er sieht viele sozioökonomische Chancen in einem 360-Grad-Arbeitsmarkt. Was war überhaupt seine eigene erste Erfahrung mit Deutschland? Wie blickt er als Beigeordneter auf die vergangenen 4 Jahre zurück und wie blickt er nach vorne? Warum sollte eine Kommune in die grenzüberschreitende Beschäftigung eingreifen? Und wie sieht die Verwaltungszusammenarbeit aus? In dieser Folge spricht Arjan offen darüber.

Spotify

2. Lars Unnerstall (FC Twente) und Eric ten Bos

In der zweiten Folge sprechen wir mit Torwart Lars Unnerstall, Torhüter von Twente Enschede und dem Physiotherapeuten/Sänger Eric ten Bos. Lars wohnt in der Nähe von Ibbenbüren, arbeitet aber schon seit mehreren Jahren in den Niederlanden. Eric dagegen lebt in den Niederlanden, betreibt aber Physiotherapiepraxen auf beiden Seiten der Grenze. In der Vergangenheit war er auch als Physiotherapeut im deutschen Profifußball tätig.

HINWEIS: Ihr könnt einen von Lars Unnerstall signierten Fußball gewinnen, wenn ihr die Antwort auf folgende Frage wisst:
Für welchen Beruf hätte sich Lars Unnerstall entschieden, wenn er nicht Profifußballer geworden wäre?
Sende die Antwort über das Kontaktformular auf www.grenswerk.eu

Die Antwort ist zu finden in diesem Podcast!

Spotify

3. Inou Heideman, Tanja Lendzion & Birgit Mosler

In der dritten Folge sprechen wir mit Inou Heideman, Tanja Lendzion und Birgit Mosler. Sie beschäftigen sich unter anderem mit kulturellen Unterschieden am Arbeitsplatz. Was bedeutet beispielsweise das niederländische Sprichwort „können“ für einen Deutschen? Inou ist ein junger Hightech-Unternehmer aus dem Achterhoek, der oft in Deutschland mit Birgit Mosler zusammenarbeitet. Birgit ist Direktorin des Rhein-Waal Instituts für Technologie. Dies betrifft zum Beispiel technisch- landwirtschaftliche Anwendungen und die Arbeit mit Sensoren. Tanja Lendzion zog als junge Frau von Ochtrup in die Niederlande, um dort zunächst im technischen Sektor zu arbeiten. Sie arbeitet derzeit als Direktorin des niederländischen Ingenieurbüros Antea Group und befasst sich mit gesellschaftlichen Themen wie Klimaanpassung und alternative Energiequellen.
PS. Die Gewinner der von Lars Unnerstall signierten Fußbälle stehen fest! Kürzlich haben sie die Bälle im GrensWerk-Büro in Gronau abgeholt! Herzlichen Glückwunsch!

Spotify

4.1. Melanie Brueker & Christian Heinzel

Neugierig auf das Leben oder Arbeiten auf der anderen Seite der Grenze? Melanie Brueker und Christian Heinzel arbeiten im GrensWerk und können Ihnen helfen! In dieser Folge entführen sie Sie in Möglichkeiten auf der anderen Seite der Grenze und sprechen über kulturelle Unterschiede am Arbeitsplatz. Was fällt auf oder was ist hauptsächlich ein Vorurteil? Und wie gehen sie mit Differenzen um? Es fällt oft sehr schlecht! Denkst du das auch? Möchtest du mit Christian und Melanie in Kontakt treten? Gehen Sie auf www.grenswerk.eu und klicken Sie auf Kontakt! In der 5. Folge zoomen wir weiter in die Zukunft von GrensWerk, abonnieren Sie es, um es nicht zu verpassen!

Spotify

4.2. Finanzielle Folgen

Vorurteile, auf der anderen Seite der Grenze zu arbeiten, gibt es nicht nur in kultureller Hinsicht. Was sind zum Beispiel die tatsächlichen finanziellen Folgen? Zahlen Sie doppelte Steuern oder erhalten Sie doppelte Prämien? Oder ist es differenzierter? Tipp vorab: Informieren Sie sich bei GrensWerk, das ist individuell sehr unterschiedlich! Christian Heinzel und Melanie Brueker zeigen Ihnen auch, wie Studierende Deutschland und die Niederlande von beiden Seiten sehen; für Bildung, Arbeit und als Land im Allgemeinen. Was bewirkt die sich verändernde Rolle der Sprache dabei? Englisch? Dialekt? Viel Spaß mit der 5. Folge von GrensWerk!

Spotify

5. Jens Spahn - Möglichkeiten an der Grenze

In dieser Folge sprechen Christian Heinzel, Michael Paskert (GrensWerk) und Willem-Jan Velderman mit dem deutschen Politiker und ehemaligen Gesundheitsminister Jens Spahn. Er ist in Ahaus, nah an der niederländischen Grenze, geboren und aufgewachsen. Spahn kennt das Leben in der Grenzregion. Einkaufen in Enschede, Radtouren über die Grenze oder das Baden im benachbarten Baggersee – Ausflüge in die Niederlande waren für ihn von Kindesbeinen an selbstverständlich. Auch den ersten politischen Kontakt mit dem Nachbarland hatte Spahn bereits während seiner Zeit in der Jungen Union und im Rat der Stadt Ahaus. Später im Bundestag wird Spahn Mitglied der deutsch-niederländischen Parlamentariergruppe.

Spotify

6. Judith Hofmann & Roy Elferink

In der sechsten Folge von GrensWerk sprechen Tom Morssink und Melanie Brueker mit Roy Elferink und Judith Hofmann. Judith ist als Künstlerin in der Euregio tätig. Roy ist in Deutschland seit langem als Torwarttrainer bei verschiedenen Profiklubs aktiv. Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten innerhalb dieser Sektoren auf beiden Seiten der Grenze? Und welche nützlichen Praxistipps haben Judith und Roy für Sie? Denken Sie an Steuern. Zu hören in der sechsten Folge von GrensWerk.

Spotify